PROGRAMM

AUTOREN

MEDIEN

BESTELLEN

KONTAKT

BUCHHANDEL

IMPRESSUM

AGB

BLOG

PROJEKTE

CLUB

 

Laufende Projekte

 

Nordwärts

Zu Fuss ans Nordkap. Start war an Auffahrt 2016 im Gürbetal. Via Basel geht es durch den Schwarzwald durch ganz Deutschland und anschliessend an die Nordspitze von Jütland. Kernstück wird der zweite Teil durch Südschweden und das norwegische Fjäll sein.

 

Alle Berner Wanderwege

Rund 10 000 Kilometer umfasst im Kanton Bern das offizielle Wanderwegnetz. Dieses abzuwandern ist die Idee des Projektes.  Das Tolle dabei: Es werden Routen und Gegenden entdeckt, die ohne dieses Projekt unentdeckt blieben.

 

Thun Total

Die Begehung sämtlicher Wege, Strassen und Pfade der Gemeinde Thun ist die Absicht dieses Projektes. Start war am 14. September 2014. Hierbei werden sämtliche Strassenschilder fotografisch erfasst. Als Grundlage des Verkehrsnetztes dient die Landeskarte im Massstab 1:25 000.

 

 
 

Alle Gemeinden der Schweiz

In jeder der 2395 Gemeinden der Schweiz (Stand 31.12.2012) einmal durchzuwandern ist das Ziel dieses Vorhabens.

 
 

Die Koordinate

Entlang der Koordinate 574 von der Ajoie ins Unterwallis. Am 14. März 2013 war Projektstart ich in Bonfol (JU), von wo in einem Bogen in den vorgegebenen Zwei-Kilometer-Korridor eingeschwenkt wurde.

 

 
 

Gipfel des Jahres

In jedem Jahr einen Gipfel besteigen, der  so hoch ist wie die Jahreszahl. 2008 war es die Schwidenegg im Simmental, 2009 das Bäderhorn im Simmental, 2010 zweimal der Wisenberg (1005 m) im Baselbieter Jura. Weitere Gipfel folgen.

 

 
 

Ostwärts!

Die Schweizer Alpen von West nach Ost zu durchqueren und dabei neue Routen im Wallis und Tessin zu begehen. Erklärtes Ziel ist Chiavenna, das anlässlich einer Etappenwanderung von Schleitheim ins Bergell bereits angepeilt wurde (siehe unten).

 

 
 

 

Abgeschlossene Projekte

 
 

Aargau rundum

In 20 Etappen 2012/13 die Grenze des Kantons Aargau umrundet. In Aarau startend und endend ergaben die 323 km Kantonsgrenze eine Wanderung von 383 km. Aus dem Projekt entstand das gleichnamige Wanderlesebuch.

 

 
 

Schleitheim–Chiavenna

Aus der Etappe nach Thayngen wurde eine zweite nach Stein am Rhein. Die Idee weiter südwärts zu wandern war geboren. Das Buch Südwärts berichtet von der 360 km langen Tour.

 

 
 

Bangerten total

Am 2. Januar 2008 sämtliche Strassen, Wege und Pfade der kleinen Berner Gemeinde Bangerten begangen. Dies ergab eine Strecke von 28,5 km, wovon einige Abschnitte doppelt und dreifach beschritten wurden.

 

 
 

Querschnitt Schweiz

Zu Fuss, auf Schneeschuhen und mit dem Fahrrad entlang der Koordinate 228. Start war in Le Creux-des-Biches (JU), das Ziel befand sich in Buchs (SG). Erlaubt war die Begehung eines zwei Kilometer breiten Korridors. Siehe auch Die Koordinate.

 

 
 

Jakobsweg

Von 2001 bis 2011 einmal pro Jahr für zwei Tage auf dem Schweizer Jakobsweg wandern und so die Strecke von Kreuzlingen nach Bardonnex an der französischen Grenze zurückgelegt. Aus dem Projekt resultierte Des Pilgers Stundenbuch.

 

 
 

Alle Kantonshauptorte

Ab jedem Kantonshauptort eine Wanderung. Einzige Bedingung: den besagten Kanton nicht zu verlassen. Text-Bildband Hin und weg berichtet darüber

 

 
 

Von Tag zu Tag

In 16 Etappen von Thun nach Plejouse in der Ajoie. Das Besondere: Die Fortsetzung der Wanderung wurde jeweils erst nach Beenden der vorgängigen Etappe geplant. Im Buch Gehzeiten ist über dieses spannende Unterfangen zu lesen.

 

 
 

Pausengänge

Von 2002 bis 2009 während der Mittagspause den Spiezberg bestiegen und jeweils vom selben Standort aus eine Foto gemacht.  Hierbei kamen 1201 Begehungen zu Stande.

 

 
 

Bregenzerwaldbahn

Am 25. Oktober 2008 mit einem Kumpel die Trasse der 1983 stillgelegten Schmalspurbahn von Bregenz nach Andelsbuch begangen. Die behördlich verbotene Wanderung führte durch die abenteuerliche Schlucht der Bregenzer Ach.

 

 
 

Willisau–Pfaffnau

Am 3. Februar 2008 zu Fuss die 21.3 km lange Strecke durch das Luzerner Hinterland gewandert und an jeder Wegbiegung eine Foto gemacht. Es entstanden 215 Bilder, welche die Wanderung lückenlos dokumentieren.

 

 

 

 

 © Edition Wanderwerk | 2009–2017